Blog

Bavinck über die Rechtfertigung in Christus und seinem Tod

Das Evangelium (…) lautet nicht: Gott wird sich selbst mit euch versöhnen, wenn ihr Leute glaubt, Buße tut und seine Gebote erfüllt. Im Gegenteil, es lautet: Weil nämlich Gott in Christus war und die Welt mit sich selbst versöhnte, rechnete er ihnen ihre Sünden nicht an, sondern beauftragte die Apostel mit dem Dienst und dem Wort der Versöhnung. Und der Inhalt dieses Wortes ist: Gott IST versöhnt; er HAT der Welt ihre Sünden vergeben. Nun glaubt diesem Evangelium, ihr Leute, und tretet ein in diese Versöhnung. Legt selbst eure Feindschaft bei und lasst euch versöhnen mit Gott.

Herman Bavinck, Reformierte Dogmatik (Reformed Dogmatics, IV, 218). Meine Übersetzung.

Ähnliche Beiträge:

Dieser Artikel wurde veröffentlicht in Bavinck, Evangelium, Rechtfertigung, Zitate. Lesezeichen dauerhaft abspeichern.

Comments are closed.