Gebet

Hilfreiche Quelle fürs Gebet

Im Zusammenhang mit dem Kirchlichen Unterricht am Sonntag möchte ich auf folgende Quelle hinweisen, wo man das Beten mit biblischen Worten und Anliegen lernen kann.

http://www.matthewhenry.org

Neu: Leseplan für »Bibel & Bekenntnis«

Als neues Angebot für die Gemeinde und Interessenten aus Nah und Fern werden wir von nun an jeden Monat einen Leseplan zur Verfügung stellen. Dieser besteht aus drei Teilen:

  1. Tägliche Abschnitte aus der Heiligen Schrift,

Gebet für die verfolgte Kirche Jesu Christi

Es gibt wunderschöne biblische Verheißungen. Aber es gibt auch biblische Verheißungen, die uns unangenehm sind. Eine der unbeliebtesten biblischen Verheißungen dürfte wohl 2. Timotheus 3,12 sein:

Und alle, die gottesfürchtig leben wollen in Christus Jesus, werden Verfolgung erleiden.

Neues Gebet online!

Ein Nutzen der alten Kirchenordnungen sind die vielen guten ausformulierten Gebete, die wir darin oft finden. Die Kirchenordnung der Kurpfalz von 1563 zum Beispiel enthält eine ganze Reihe von Gebeten für die verschiedenen Gottesdienste. Darin wird ein Tiefgang des Gebets deutlich, den wir heute kaum noch in Gottesdiensten antreffen oder erreichen.

Video zur Predigt über Mt 6,11 (Die vierte Bitte)

»Dein Reich komme…« (Johannes Calvin)

In der Predigt am Sonntag kommen wir zur zweiten Bitte des Gebets des Herrn (›Unser Vater‹) – »…Dein Reich komme…!«

Was Johannes Calvin in seinem »Unterricht in der christlichen Religion« dazu schreibt, ist wie immer lesenswert:

Video zur Predigt über Mt 6,9

Eine einfältige Weise zu beten, für einen guten Freund (Martin Luther)

Eine einfältige Weise zu beten, für einen guten Freund

Martin Luther (1535)

[Weimarer Ausgabe 2, 81–130]

Lieber Meister Peter, ich geb’s euch so gut, wie ich’s habe und wie ich selber mich beim Beten (ver)halte. Unser Gott geb es euch und jedermann, es besser zu machen. Amen.

Das kostbare Blut (Ein Gebet)

 

 

 

 

 

Das kostbare Blut

Gepriesener Herr Jesus,
kniend vor Deinem Kreuz sehe ich die Abscheulichkeit meiner Sünde
meine Ungerechtigkeit, die aus Dir einen Fluch gemacht hat
das Böse, das die Strenge des göttlichen Zorns hervorgerufen hat.

Luther über das Beten der Psalmen & des Unser Vaters

Ich meine auch, wer’s sollte ein wenig versuchen mit Ernst am Psalter und Vaterunser, der sollte gar bald den andächtigen Gebetlein Urlaub geben und sagen: Ach, es ist nicht der Saft, Kraft, Brunst und Feuer, die ich im Psalter finde; es schmeckt mir zu kalt und zu hart etc.