Kinder

Der »Kleine Heidelberger Katechismus«

Die Niederländisch-reformiert Gemeinde Elberfeld hat unter H. F. Kohlbrügge eine leicht gekürzte und vereinfachte Version des Heidelberger Katechismus herausgegeben – den »Kleinen Katechismus« oder auch »Kurzgefasste Form der Lehre« 1.

Predigten über die christliche Familie

In den letzten Wochen sind wir in der aktuellen Predigtreihe über den Epheserbrief bei der so genannten »Haustafel aus Kapitel 5 und 6 angelangt. Dort geht es zunächst um das Verhältnis zwischen Mann und Frau in der Ehe, dann das zwischen Kindern und Eltern in der Familie. In beiden Fällen verknüpft der Apostel Paulus den Umgang der verschiedenen Parteien unmittelbar mit dem Evangelium; ja, er beschreibt die jeweiligen Verhältnisse als Gleichnisse oder Bilder des Verhältnisses Jesu Christi zu seiner Gemeinde und umgekehrt.

Luther über den Unterschied zwischen Person und Amt

Martin Luther stellt in seiner Auslegung von Matthäus 5,5 die Frage, ob der Befehl »sanftmütig« zu sein, nicht im Grunde die Autorität von Amtsträgern – Richtern, Fürsten, der Polizei, Herren, Vätern, Ehemännern usw. aufhebe. Er antwortet mit einem klaren »Nein!«

Der kleine Heidelberger Katechismus

Die Niederländisch-reformiert Gemeinde Elberfeld hat unter H. F. Kohlbrügge eine leicht gekürzte und vereinfachte Version des Heidelberger Katechismus herausgegeben – den »Kleinen Katechismus« 1.

Die gute Praxis der Familienandacht

Vater: »Welche Ämter hat Christus?«
Sohn (eifrig): »Christus ist König, Priester und Profi!«

Solche und ähnliche lustige Erlebnisse, aber auch sehr rührende ergeben sich häufig bei uns in der Familienandacht.

Der Heidelberger Kinderkatechismus

Die SERK hat neben dem Heidelberger Katechismus auch eine Version für Kinder – den Heidelberger Kinderkatechismus.

Kinder im Gottesdienst: Ärgernis oder Segen?

Unsere reformierte Theologie hat ein besonderes »Herz für Kinder«, ganz im Sinne Christi, der sagte:

Lasst die Kinder zu mir kommen und wehrt ihnen nicht; denn solcher ist das Reich Gottes! (Mk 10,14)

Unser Katechismus sagt in Frage 74: