Kirchenväter

Die Ehre eines Märtyrers… auch wenn wir keine werden?

st-cyprian-of-carthage-detai-featured-w480x300In der Predigt am Sonntag über das Sendschreiben an die Gemeinde in Smyrna (Offb 2,8-11) wird es zentral um die Berufung der Christen zum Martyrium gehen. Für viele Christen ist das ein Thema, das weit weg zu sein scheint von ihrer Lebenswirklichkeit. Die Wenigsten von uns werden jemals ernstzunehmende Nachteile, geschweige denn Drangsal oder Verfolgung oder Tod aufgrund ihres Glaubens in Kauf nehmen müssen.

Athanasius: Erklärung der Psalmen und warum wir sie singen sollen…

Der Kirchenvater Athanasius (295/298-373) ist uns vor allem bekannt durch seine wichtige Rolle in den trinitarischen Auseinandersetzungen des 4. Jahrhunderts. Er kämpfte wie vielleicht kein anderer gegen die Irrlehre des Arius, der lehrte, dass Christus nicht der ewige Gottessohn sei, sondern geschaffen in der Zeit. Dem gegenüber vertrat Athanasius die biblische Lehre: »Der Sohn ist vom Vater allein, nicht gemacht noch geschaffen, aber gezeugt« (Athanasianum); «gezeugt, nicht geschaffen« (Nizäno-Konstantinopolitanum).

Neues Booklet: »Die altkirchlichen Bekenntnisschriften« – Jetzt erhältlich!

Ich habe für die SERK ein neues Booklet herausgegeben. Die vier bekanntesten altkirchlichen Bekenntnisschriften: das Apostolische Glaubensbekenntnis, das Nizäno-Konstantinopolitanum, das Athanasianum und das Chalcedonense.

Die Übersetzungen wurden überprüft und überarbeitet, die Bekenntnisse wurden mit kurzen historisch-theologischen Einleitungen versehen, sowie mit einer Gesamteinführung.

Die Predigt Revue passieren lassen

Es ist wieder Montag. Der zweite Tag der Woche! Schnell wird die Gemeinde Gottes, die gestern noch einträchtig unter dem Wort Gottes und bei den Sakramenten versammelt war, wieder eingenommen von der Geschäftigkeit des Berufslebens, des Alltags.