Sabbat

»Gott Lob, der Sonntag kommt herbei…«

Gott Lob, der Sonntag kommt herbei…

1. Gott Lob, der Sonntag kommt herbei,
die Woche wird nun wieder neu.
Heut hat mein Gott das Licht gemacht,
mein Heil hat mir das Leben bracht.
Halleluja.

Sabbatlektüre: Warum wir den Sonntag feiern…(Calvin)

Ich muß hier gezwungenermaßen etwas länger verweilen; denn heutzutage erheben unruhige Geister wegen des Herrntages (Sonntages) viel Lärm. Sie beklagen sich heftig, die Christenheit werde durch die Beobachtung bestimmter Tage im Judentum festgehalten!

»Gedenke an den Sabbattag…«

Gedenke an den Sabbattag und heilige ihn! Sechs Tage sollst du arbeiten und alle deine Werke tun; aber am siebten Tag ist der Sabbat des HERRN, deines Gottes; da sollst du kein Werk tun; weder du, noch dein Sohn, noch deine Tochter, noch dein Knecht, noch deine Magd, noch dein Vieh, noch dein Fremdling, der innerhalb deiner Tore lebt. Denn in sechs Tagen hat der HERR Himmel und Erde gemacht und das Meer und alles, was darin ist, und er ruhte am siebten Tag; darum hat der HERR den Sabbattag gesegnet und geheiligt. (2. Mose 20,8-11)

Der Sabbat, oder wieso der Sonntag der erste Tag der Woche ist…

Jeden Sonntag kommt das Volk Gottes in Heidelberg und anderswo zusammen zum Gottesdienst, im Bewusstsein, dass »dem Volke Gottes noch eine Sabbatruhe vorbehalten« bleibt (Hebr 4,9).