Blog

Die Kirche steht gegründet…












Die Kirche steht gegründet allein auf Jesum Christ, 
sie, die des großen Gottes erneute Schöpfung ist. 
Vom Himmel kam er nieder und wählte sie zur Braut, 
hat sich mit seinem Blute ihr ewig angetraut.

Erkorn aus allen Völkern, doch als ein Volk gezählt; 
ein Herr ist’s und ein Glaube, ein Geist, der sie beseelt, 
und einen heiligen Namen ehrt sie, ein heilges Mahl, 
und eine Hoffnung teilt sie, kraft seiner Gnadenwahl.

Es schauet ihre Trübsal die Welt mit kaltem Spott: 
zerrissen und zerspalten, bedrängt von harter Not. 
Doch heiige Wächter rufen: Wie lang, Herr, bleibst du fern? 
Und auf die Nacht des Trauerns folgt bald der Morgenstern.

Verfolgt und angefochten in heißem Kampf und Strauß 1 
schaut nach der Offenbarung der Friedenszeit sie aus; 
sie harrt, bis sich ihr Sehnen erfüllt in Herrlichkeit, 
und nach dem großen Siegen beginnt die Ruhezeit.

Schon hier ist sie verbunden mit dem, der ist und war, 
hat selige Gemeinschaft mit der vollend‹ten Schar. 
Ihr hochbeglückten Geister, zu Jesu rufen wir, 
dass wir mit euch den Meister dort preisen für und für.

(Anna Thekla von Wehling, 1898)

Ähnliche Beiträge:

Fußnoten:

  1. veraltet für Streit
Dieser Artikel wurde veröffentlicht in Geistliche Lieder, Kirche. Lesezeichen dauerhaft abspeichern.

Comments are closed.