Blog

Immanuel – Gott mit uns





Siehe, die Jungfrau wird schwanger werden und einen Sohn gebären und wird ihm den Namen Immanuel geben. (Jes 7,14)

Herman Friedrich Kohlbrügge beschreibt so wunderbar die Bedeutung des Namens »Immanuel«:

Immanuel (Jes. 7,14), – was sagt dieser Name? Dieses: Was uns von Gott getrennt hielt, das hat Gott aus dem Mittel 1 gethan; was uns aus dem Himmel hielt, das hat Er zerissen; was uns in der Hölle hielt, hat Er zerhauen; was uns in der Sünde festhielt, hat Er zerbrochen. Er ist geworden, was wir sind, auf dass wir in Ihm würden, was Er ist. So ist Er mit uns. Er ist unseres Fleisches und Blutes völlig teilhaftig. – Immanuel, Gott geoffenbaret im Fleische. Ganz Gott und Mensch in Einer Person. Die Gerechtigkeit Gottes erfordert es, dass die menschliche Natur, die gesündigt hat, für die Sünde bezahle, und wir, die Sünder waren, konnten nicht für uns selbst bezahlen, viel weniger für andere; hire aber ist Immanuel, er hat angenommen wahre menschliche Natur, in unserer Natur alles, alles zu bezahlen, die ganze unermessliche Schuld, bis auf den letzten Heller. 2

Fußnoten:

  1. also aus dem Weg
  2. aus: W. Cuno, Der Heidelberger Katechismus, S. 140-41.
Dieser Artikel wurde veröffentlicht in Jesus Christus, Kohlbrügge unter dem Schlagwort , . Lesezeichen dauerhaft abspeichern.

Comments are closed.