Blog

Liturgie 1. Januar 2012

 

 

 

 

 

 

Ruf zur Anbetung: 1. Petrus 1,3–9

Votum: Psalm 124,8

Gruß Gottes: Offenbarung 22,21

Lobpreis: Gloria Patri

Anrufung des Herrn (Gebet)

Lobpsalm: Psalm 42, Str. 1 & 3

Gemeinsames Sündenbekenntnis:

Absolution: Johannes 20,23

Das Gesetz Gottes: »Erheb dein Herz, tu auf dein Ohren«, Str. 1–4

Gebet zur Erleuchtung

Schriftlesung: Matthäus 5,33–37

Predigt: Pastor Sebastian Heck – »Eure Rede sei Ja ja, Nein nein!« (Matthäus 5,33–37 | 21. Teil der Reihe »Das Kommen des Himmelreichs«)

Dankpsalm: Psalm 105, Str. 1, 4 & 5

Bekenntnis des Glaubens: Niederländisches Glaubensbekenntnis, Art. 1

Wir glauben von Herzen und bekennen mit dem Munde, dass da ist ein einziges und einfaches geistiges Wesen, das wir Gott nennen, ewig, unbegreiflich, unsichtbar, unveränderlich, unendlich, der vollkommen weise ist, gerecht und gut und die reichlichste Quelle aller Güter ist.

Fürbittengebet & ›Unser Vater‹

Schlussgesang & Kollekte: »O die tiefe Liebe Jesu«, Str. 1–3

Segen & Sendung: 4. Mose 6,24-26


Ähnliche Beiträge:

Dieser Artikel wurde veröffentlicht in Aktuelle Liturgien. Lesezeichen dauerhaft abspeichern.

Comments are closed.