Blog

Liturgie 23. Dezember 2012

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ruf zur Anbetung: Jesaja 62,10–11

Votum: Psalm 124,8

Gruß Gottes: Lukasevangelium 2,10

Lobpreis: »Macht hoch die Tür«, Str. 1 & 2

Anrufung des Herrn

Lobgesang: »Macht hoch die Tür«, Str. 5

Gemeinsames Sündenbekenntnis: Psalm 25,6–18

Absolution

Danklied: »Gott sei Dank durch alle Welt«, Str. 1–5

Gebet zur Erleuchtung

Schriftlesung: Johannesevangelium 1,1–14

Predigt: Pastor Sebastian Heck – »Und das Wort wurde Fleisch« (Johannes 1,14)

Dankpsalm: Psalm 89, Str. 3–4

Bekenntnis des Glaubens: HK, Sonntag 14

Frage 35: Was bedeutet: Empfangen durch den heiligen Geist, geboren von der Jungfrau Maria?
Der ewige Sohn Gottes, der wahrer und ewiger Gott ist und bleibt, hat durch Wirkung des Heiligen Geistes wahre menschliche Natur aus dem Fleisch und Blut der Jungfrau Maria angenommen, so dass er auch der wahre Nachkomme Davids ist, seinen Schwestern und Brüdern in allem gleich, doch ohne Sünde.

Frage 36: Was nützt es dir, dass er durch den Heiligen Geist empfangen und von der Jungfrau Maria geboren ist?
Er ist unser Mittler, und er bedeckt vor Gottes Angesicht mit seiner Unschuld und vollkommenen Heiligkeit meine Sünde, in der ich immer schon lebe.

Das Gesetz Gottes: 5. Mose 5,6–22

Fürbitte & Unser Vater

Kollekte

Schlussgesang: »Tochter Zion, freue dich«, Str. 1–3

Segen & Sendung: Psalm 121,5–8


Ähnliche Beiträge:

Dieser Artikel wurde veröffentlicht in Aktuelle Liturgien. Lesezeichen dauerhaft abspeichern.

Comments are closed.