Blog

Martyn Lloyd-Jones über Epheser 4

Der Mediziner und spätberufene Prediger Martyn Lloyd-Jones beschreibt in der Einleitung zu seinen Predigten zu Epheser 4,17ff. in einem kurzen Rückblick das, was Paulus bisher gesagt hat:


Der Apostel hat in den ersten drei Kapiteln seine wunderbare Lehre ausgebreitet. Und nachdem er das getan hat, geht er dazu über, uns aufzurufen und zu ermahnen, dass wir erkennen mögen, dass wir Glieder des Leibes Christi sind, und dass deshalb unser wichtigstes Anliegen sein sollte, uns zu bemühen, stets die Einheit des Geistes zu bewahren durch das Band des Friedens. Er hat uns geholfen, dies zu tun, indem er uns aufs Neue erinnert an die Lehre vom Wesen der Kirche. Insbesondere hat er betont, wie der Herr Jesus Christus selbst, das Haupt der Kirche, als er aufgefahren ist in die Höhe, in der Kirche Ämter (offices) eingesetzt hat und Menschen, die diese Ämter ausfüllen würden, und zwar damit wir so gelehrt und geführt und ermahnt würden, dass dieses höchste Ziel stets vor unseren Augen sei (Epheser 4,8.11).

Ähnliche Beiträge:

Dieser Artikel wurde veröffentlicht in Ämter, Kirche. Lesezeichen dauerhaft abspeichern.

Comments are closed.