Blog

Spurgeon – «Der Magnet Christus«

»(…) und ich, wenn ich von der Erde erhöht bin, werde alle zu mir ziehen« (Joh 12,32).

Kommt, ihr Arbeiter, fasst Mut. Ihr fürchtet, dass ihr keine Hörer herbeiziehen könnt? Versucht es mit der Predigt von einem gekreuzigten, auferstandenen und zum Himmel aufgefahrenen Heiland; denn die »zieht« mehr als irgendetwas anderes, was sich je unter den Menschen kund gegeben hat.

Was zog euch zu Christus, als Christus? Was zieht euch jetzt zu Ihm, als seine eigene, teure Persönlichkeit? Wenn ihr durch irgendetwas anderes zum Glauben gezogen worden seid, so werdet ihr bald wieder davon weggezogen werden; aber Jesus hat euch gehalten und wird euch bis ans Ende halten. Warum wollt ihr denn an seiner Macht zweifeln, andere zu ziehen?

Geht mit dem Namen Jesus zu den Halsstarrigen, und seht, ob der sie nicht ziehen wird. Keine Art Mensch steht außerhalb dieser Ziehkraft. Alte und Junge, Reiche und Arme, Unwissende und Gelehrte, Tiefgesunkene oder Liebenswürdige – alle Menschen werden die Anziehungskraft fühlen.

Jesus ist der einzige Magnet. Lasst uns nicht an einen anderen denken. Musik wird nicht zu Jesus ziehen und ebenso wenig Beredsamkeit, Logik, Zeremoniell oder Lärm. Jesus selber muss die Menschen zu sich selber ziehen; und Jesus ist auf alle Fälle durchaus imstande zu diesem Werk.

Lasst euch nicht verführen durch die Quacksalbereien der Gegenwart, sondern arbeitet als Arbeiter für den Herrn in seiner eigenen Weise und zieht mit des Herrn eigenen Seilen. Zieht zu Christus und zieht durch Christus, denn alsdann wird Christus durch euch ziehen.

Charles Spurgeon, Andacht über Johannes 12,32.

Dieser Artikel wurde veröffentlicht in Evangelium, Jesus Christus. Lesezeichen dauerhaft abspeichern.

Comments are closed.